Heilung in neuem Bewusstsein
  Frühjahrsputz INNEN
 


Frühjahrsputz im Innen



In unserem Körper und außerhalb des Körpers gibt es weitere feinstoffliche Körper.

Mentalkörper  entstammt: dem Menschenreich

Emotionalkörper dem Tierreich

Ätherkörper  dem Pflanzenreich

Physischer Körper dem Mineralreich


Die feinstofflichen Körper vermischen sich und bilden die AURA.Jeder dieser Körper besitzt seine eigene Grundschwingungsfrequenz. Die Energiekörper stellen den Bewusstseinsträger dar. Wenn  ihre Schwingung im Laufe der Entwicklung zunimmt, vermitteln sie dem  Mensch höhere Lebensenergie, Empfindungen und Erkenntnisse.

Mentalkörper die Gedanken:

Es ist sehr wichtig Gedankenhygiene zu betreiben. Was Du denkst erschaffst Du.Also alles was wir denken holen wir in unser Leben. Wenn Du etwas denkst was  Dir nicht dienlich ist – dann lasse ganz bewusst den Gedanken wieder los.Wenn Du etwas negatives oder positives über andere Menschen denkst,so hat auch das etwas mit Dir zu tun. Es ist wichtig die Gedanken mehr und mehr zu beobachten und sie wenn sie nichts Gutes verheißen gehen zu lassen. Das ist ein tägliches Trainingsprogramm, gleich nach dem Erwachen.

Emotionen:

Sind alte unverarbeitete Gefühle, Verletzungen aus diesem oder anderen Leben. Kurz gesagt: Du gehst hoch wie eine Rakete weil ein Mensch der mit Dir in in Beziehung ist, Dir etwas sagt was Dich zum platzen bringt. Das können natürlich auch Arbeitsbeziehungen sein. Hier geht es darum die alten Dinge zu erkennen und loszulassen um ein glückliches Leben führen zu können. Diese Emotionen setzten sich im Körper fest und reagieren immer dann, wenn etwas angesprochen wird was Dich früher verletzt hat. Mit einer Herzatmungstechnik, Meditationen, und Energiearbeit kann man diese alten Verletzungen auflösen.

Ätherkörper und Physischer Körper

Der Ätherkörper setzt sich aus feinen, röhrenförmigen Energiefäden, die auch Kraft und Lichtbahnen, Nadis, Energiekanäle genannt werden. Sie durchziehen den gesamten menschlichen Körper, und ragen noch ca. 5 cm darüber hinaus. Der Ätherleib ist der Träger der vitalen, schöpferischen Kraft. Diese Kanäle sind oft verstopft durch alte, verletzte Gefühle. Durch Energiearbeit, Atemtechniken, Meditationen, das strömen von bestimmten Energiepunkten kann man diese Bahnen wieder frei fließen lassen.

Der Kausal oder spirituelle Körper:

Dieser Körper dient der Seele als Trägersubstanz und hat die höchste Schwingungsfrequenz. Die Ausdehnung kann je nach Entwicklung von 1 m bis mehrere Kilometer betragen. Die strahlende Kraft durchflutet die Körper, erhöht ihre Schwingung, so dass der Mensch die höchste Ausdrucksform finden kann. Es ist allein dem spirituellen Körper(Seele) möglich, die Quelle und das Ziel unseres Daseins zu erkennen. Den eigentlichen Sinn unseres Lebens zu verstehen.
 



 
 
Es waren 257826 Besucher hier zu Gast
davon heute: 7
© 2021 by Rita Beulker - Design & Layout  www.design-globe.de

 
 

nach Oben